Kaninchenzuchtverein H445 Ostheim e.V.

 

Aktuelles

52. Main-Kinzig-Rammler-Schau am 15. und 16.02.2020

Der Meldeschluß ist erreicht - es wurden 229 Rammler angemeldet. Leider können wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen, wie viele Tiere verkäuflich gemeldet sind, da die Züchter dies erst beim Einsetzen angeben müssen.

 

Aber ein Besuch der Main-Kinzig-Rammlerschau lohnt sich immer - wir freuen uns auf ihren Besuch !

 

KZV H455 Ostheim e.V. 

Erfolge unserer Aussteller

Bei der Bundeskaninschau in Karlsruhe konnte unser Mitglied Stefan Liebenstein mit seinen Widderzwergen, rhönfarbig den Titel des Bundesmeisters erringen.

 

Bei der Landesschau in Kassel errang Helga Hirchenhein mit ihrer Angoradecke 'Tulpe' den Landesmeister bei den HuK-Austellern in der Klasse 3c.

 

Herzlichen Glückwunsch an Helga und Stefan für ihre Erfolge !!

Nidderauer Schau am 23./24.11.2019

 

Am 23. und 24. November war der KZV H445 Ostheim in seinem Vereinsheim Gastgeber der Nidderauer Kaninchenschau. Dieser Schau waren die Lokalschau des Vereins und die Exponatenschau der HuK-Gruppe des Vereins angeschlossen. Insgesamt wurden 161 Kaninchen und 21 Werke der HuK-Gruppe gezeigt.

 

Bei der offiziellen Eröffnung der Schau lobten sowohl Landrat Thorsten Stolz als auch Schirmherr Gerhard Schultheiß das Engagement des Ostheimer Vereins, welcher mehrere Schauen im Jahr ausrichtet und dem interessierten Publikum immer wieder einen bunten Querschnitt durch die Welt der Rassekaninchenzucht zeigt.

 

Nidderauer Meister wurden Peter Reif (Ostheim) mit Burgunder, Wilhelm Uhl (Unterschmitten) mit Thüringer, Peter Mehrling (Ostheim) mit Alaska, Gerd Kurz (Ostheim) mit Kleinsilber schwarz, Walter Rode (Ostheim) mit Kleinsilber gelb, Stefan Reul (Windecken) mit Zwergwidder weiss und Beate Rode (Ostheim) mit Löwenköpfchen rhönfarbig.

 

Die Vereinswertung gewann sowohl bei den Senioren als auch bei der Jugend der KZV Ostheim.

 

Bei der Vereinsmeisterschaft errang Gerd Kurz seinen Kleinsilbern und 388,0 Punkten den 1. Platz, gefolgt von Peter Mehrling mit Alaska (385,5 Punkte) und Walter Rode mit Kleinsilber und 385,0 Punkten.

 

Die Vereinsmeisterschaft der Jugend sicherte sich Florian Wendt mit Zwergwidder wildfarben und 386,0 Punkten, knapp vor seinem Bruder Felix mit Rhönkaninchen (385,0 Punkte).

 

Ein Blickfang der Ausstellung waren die Arbeiten der Handarbeits- und Kreativgruppe. Hier wurde wieder mit sehr viel Liebe genäht, gehäkelt, gestrickt und gebastelt. Es wurden gleich 3 Vereinsmeister vergeben – bei den Angora-Wollerzeugnisse zeigte Helga Hirchenhein eine gehäkelte Decke mit Tulpenmotiven, welche mit vorzüglich bewertet wurde, bei den Handarbeiten ging der Titel an Martina Jakubek mit gestrickten Schals im Zick-Zack-Muster und bei den Bastelarbeiten konnte ebenfalls Martina Jakubek mit beleuchteten Diamond Painting Bilder das Prädikat vorzüglich erreichen.

 

Die nächste Ausstellung im Vereinsheim ist die 52. Main-Kinzig-Rammlerschau am 15. und 16. Februar 2020.

 

 

 

 

Bürgermeister G. Schultheiß und Landrat T. Stolz gratulieren den erfolgreichen Ausstellern - Gerd Kurz - bester Aussteller, Felix und Florian Wendt (2. und 1. Jugendvereinsmeister)

Ein Blick auf die schönen Exponate der HuK.Gruppe

50 Jahre Mitgliedschaft im KZV H 445 Ostheim

Bei der Jahreshauptversammlung des KZV H445 Ostheim e.V. wurde der 1. Vorsitzende Gerd Kurz durch den Vorstand mit einer Ehrung überrascht. Gerd Kurz trat 1967 dem KZV H 445 Ostheim bei und ist seit 1973 1. Vorsitzender des Vereins.

 

Der Verein gratuliert seinem 1. Vorsitzenden Gerd Kurz für die 50-jährige Mitgliedschaft und wünscht ihm alles Gute.


letzte Aktualisierung 03.02.2020